Sie sind hier: Stoff Lexikon Wollarten  
 STOFF LEXIKON
Acetat
Baumwolle
Chem.Zellulose
Cupro
Elasthan
Hanf
Jute
Kapok
Kokosfaser
Leinen
Modal
Polyacryl
Polyamid
Polyester
Polyurethan
Ramie
Seide
Sisal
Viskose
Wolle
Wollarten

WOLLARTEN

Wollarten

Alpakafasern: WP
stammen von einer Lamaart. Sie sind sehr fein,
weich und leicht gekräuselt. Sie haben eine
ausgezeichnete Isolationsfähigkeit.
Alpaka wird für hochwertige Strickwaren,Mäntel
und Decken verwendet.

Kamelhaar: WK
ist das Flaumhaar der zweihöckerigen Kamele.
Es ist sehr fein, weich, leicht gekräuselt und beigebraun.
Das Babyhaar junger Kamele ist besonders weich
und wertvoll.
Kamelhaar wird für Oberbekleidung verwendet.

Kaschmir: WS
stammt von der Kaschmirziege, die ein außerge-
wöhnlich feines Unterhaar hat.
Textilien aus Kaschmir sind fein, weich geschmeidig
und glänzend.
Es wird für Strickwaren, Jacken, Mäntel, Tücher,
Schals und feinste Anzüge verwendet.
( teuerstes Naturhaar )

Mohair: WM
ist die Bezeichnung für die Haare der Angora oder Mohair Ziege.
Die Haare sind langstapelig, leicht gelockt und seidig glänzend.
Die Farbe ist weiß, filzt kaum und läßt sich ausgezeichnet
Färben.
Aus Mohair wird Oberbekleidung und Decken hergestellt.

Angora: WA
sind die feinen, sehr leichten Haare der Angora-Kaninchen.
Sie nehmen Wasserdampf sehr gut auf.
Angora wird meißt mit Wolle gemischt. Einzelne, gröbere
Grannenhaare geben den Stoffen den typischen
Stichelhaareffekt.
Man stellt aus Angora(- mischungen) Rheuma und
Skiunterwäsche und feine Maschenware her.
Quelle: Wikipedia